Jugendmedienschutz

Jugendmedienschutz ist der Oberbegriff für den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor schädlichen Einflüssen durch Medien. Rechtliche Grundlagen des Jugendmedienschutzes finden sich in Deutschland insbesondere im Jugendschutzgesetz (JuSchG) und im Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV).
(Wikipedia, 08.11.2019)

Bundesprüfstelle (BPJM)

"Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) ist eine selbstständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Dienstsitz ist Bonn."
Quelle: BPJM; 08.11.2019

Freiwillige Selbstkontrolle (FSK)

"Im Zentrum unserer Arbeit stehen freiwillige Altersfreigabeprüfungen von Filmen und anderen Trägermedien, die in Deutschland für die öffentliche Vorführung und Verbreitung vorgesehen sind."
Quelle: FSK; 08.11.2019

Freiwillige Selbstkontrolle (FSF)

"Neben der Programmprüfung und der Vergabe von Altersfreigaben für Fernsehsendungen sieht die FSF ihre Aufgabe in der Förderung eines bewussteren Umgangs mit Medien."
Quelle: FSF; 08.11.2019

 

Jugendschutz.net

"Jugendschutz.net... ist das gemeinsame Kompetenzzentrum von Bund und Ländern für den Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet. [...] Die Stelle kombiniert Recherchen und Maßnahmen gegen Jugendschutzverstöße mit der Sensibilisierung von Anbietern, Eltern und Jugendlichen für Risiken.
Quelle: Jugendschutz.Net; 08.11.2019

Kommission für Jugendmedienschutz

"Die KJM ist die zentrale Aufsichtsstelle für den Jugendschutz im privaten Rundfunk und den Telemedien. Ihre Aufgabe ist es, für die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen zu sorgen, die im Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) verankert sind."
Quelle: KJM; 08.11.2019

Klicksafe

Seit 2004 setzt "klicksafe" in Deutschland den Auftrag der EU-Kommission um, Internetnutzern die kompetente und kritische Nutzung von Internet und Neuen Medien zu vermitteln. Im Bereich Inhalte und Qualifikation steht die konkrete Vermittlung von Medienkompetenz im Mittelpunkt.
Quelle: Klicksafe, 08.11.2019

 

Gutes Aufwachsen mit Medien

"Die Initiative „Gutes Aufwachsen mit Medien“ unterstützt Eltern und pädagogische Fachkräfte bei ihrer Erziehungsverantwortung im digitalen Zeitalter. Sie bietet Kindern und Jugendlichen altersgerechte Zugänge zur Medienwelt."
Quelle: Gutes Aufwachsen mit Medien, 08.11.2019

Lehrer-Online

Jugendmedienschutz
Unterrichtsmaterialien zum Thema "Jugendmedienschutz" auf dem Portal von lehrer-online.de