Medienbildungskonzept

Das Medienbildungskonzept der Schule stellt als Teil des Schulprogramms eine wichtige Dimension schulischer Qualitätsentwicklung dar. Es berücksichtigt bildungspolitische und fachdidaktische Aspekte und setzt Anforderungen des Kompetenzrahmens Medienbildung des SMK und der sächsischen Lehrpläne um.

Das Medienbildungskonzept dient als Steuerungsinstrument der transparenten Systematisierung aller Aktivitäten zur Medienbildung einer Schule und hat Auswirkungen auf die Fortbildungsplanung. Medienpädagogische Zielstellungen sind gleichfalls die Voraussetzung für die Planung der informationstechnischen Infrastruktur einer Schule. Auf der Grundlage des schulischen Medienbildungskonzepts kann durch den Schulträger der Medienentwicklungsplan für die technische Ausstattung gemeinsam mit dem Planungsteam der Schule erarbeitet werden.

Zur Unterstützung der Schulen bei der Erstellung von Medienbildungskonzepten liegt eine »Empfehlung zur Entwicklung von schulischen Medienbildungskonzepten« des Landesamtes für Schule und Bildung vor. Darin wird Schulen ein Weg aufgezeigt, schulische Medienbildung als Bestandteil verantwortungsvoller Bildungsarbeit fest zu integrieren und weitgehend abgestimmt zu koordinieren.

Die empfohlene Vorgehensweise im Rahmen eines Schulentwicklungsprozesses und die dazugehörigen Materialien und Muster können entsprechend des Schulprogramms und der daraus abgeleiteten Schwerpunkte angepasst und verändert werden.

Unterstützende Werkzeuge

DigCompEdu

Der Europäischer Rahmen für die Digitale Kompetenz von Lehrenden (DigCompEdu)beschreibt die digitale Kompetenz von Lehrenden und richtet sich an Lehrende auf allen Bildungsebenen, von allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen bis hin zur Hochschul- und Erwachsenenbildung:

DigCompEdu Check-In

Das Tool DigCompEdu Check-In soll Ihnen helfen, Ihre digitale Kompetenz als Lehrender zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Sie erfahren mehr über Ihre persönlichen Stärken und die Bereiche, in denen Sie die Nutzung digitaler Medien für das Lehren und Lernen verbessern können.

SELFIE

SELFIE (Self-reflection on Effective Learning by Fostering the use of Innovative Educational Technologies, Selbsteinschätzung des effektiven Lernens durch die Förderung der Verwendung von innovativen Bildungstechnologien) ist ein Tool zur Unterstützung von Schulen bei der Integration digitaler Technologien in den Unterricht.