LernSax - Die MeSax-Schulcloud

Internetbasierte Lösungen für Kommunikation und Kooperation gehören zum selbstverständlichen pädagogischen Instrumentarium vieler Lehrer und Schüler. LernSax ist eine für Bildungseinrichtungen maßgeschneiderte Lösung, die eine Fülle erprobter Instrumente für sächsische Bildungseinrichtungen bereitstellt.

Die bewährte Cloud-Lösung für sächsische  Bildungseinrichtungen

Neben Kommunikationswerkzeugen wie E-Mail, Foren und Chats unterstützen Stundenpläne, Aufgabenplaner oder Lerntagebuch die Arbeit von Schülern und Lehrern. Die Schulorganisation wird durch Dateiablage, Schwarzes Brett und Ressourcenverwaltung erleichtert. Eine Einbindung von Eltern und anderen externen Partnern kann ebenso realisiert werden, wie die Kooperation mehrerer Schulen. LernSax-Nutzer haben durch die enge Anbindung an die MeSax-Mediathek direkten Zugriff auf mehrere tausend Bildungsmedien.
Alle in LernSax erfasste Daten werden konform zu den Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung auf Servern in Deutschland gespeichert und unterliegen einem Vertrag zur Auftragsdverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO. Damit stellt LernSax eine datenschutzrechtlich unbedenkliche Alternative zu kommerziellen sozialen Netzwerken dar.

Warum LernSax?

  • LernSax wird vom Landesamt für Schule und Bildung  (LaSuB) im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus betrieben. Die Aufwendungen für Betrieb, Wartung,  Support und Weiterentwicklung liegen daher ebenfalls beim LaSuB. Schulen und Schulträger werden dadurch erheblich entlastet.
  • Anforderungen, die aus den gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz resultieren, werden vom LaSuB zentral für alle Nutzer erfüllt. Mit dem angebotenen Vertrag zur Auftragsverarbeitung wird allen Schulen eine DSGVO-konforme Nutzung des Werkzeugs ermöglicht ohne die sonst notwendigen Aufwendungen für den Betrieb individueller Lösungen.
  • Neben Werkzeugen zur Lernunterstützung stellt LernSax viele Hilfsmittel für die Lern- und Arbeitsorganisation bereit. Dabei verfolgt LernSax einen generalistischen Ansatz: ein möglichst breites Spektrum untereinander vernetzter Funktionen anzubieten, ohne im Einzelnen die Funktionsfülle ausgewiesener Spezialisten zu erreichen.
  • Einzelne Werkzeuge, wie das integrierte Office-Paket können ggf. an Schulen notwendige Investitionen in Softwareprodukte reduzieren helfen.
  • Die MPZ stehen in allen Kreisen und kreisfreien Städten als regionale Ansprechpartner mit Beratungs– und Fortbildungsangeboten zur Verfügung.
  • Eine Zusammenarbeit von Schulen ist in schulübergreifenden LernSax-Arbeitsgruppen möglich.