Förderung

Die Digitalisierung in der Schule wird umfassend gefördert. Neben der Förderung von Einzelschulen ist auch die Förderung von landesweiten und bundesweiten Projekten möglich.

Richtlinie Digitale Schulen / DigitalPakt Schule

Der Freistaat Sachsen fördert über die Richtlinie Digitale Schulen die Erstellung und Verbesserung der digitalen Infrastruktur in Schulen. Hierzu gehören insbesondere die strukturierte Datenvernetzung der Schule einschließlich WLAN, Präsentations- und Interaktionstechnik wie digitale Displays, interaktive Tafeln und weitere Endgeräte wie etwa Tablets und Notebooks.

Für jeden Schulträger im Freistaat Sachsen steht ein Schulträgerbudget zur Verfügung. Dieses ist in Anlage 2 der Richtlinie Digitale Schulen aufgeführt. Die Schulträgerbudgets sind bis zum 30. September 2020 mit konkreten Fördermittelanträgen zu untersetzen.

Quelle: https://www.schule.sachsen.de/23789.htm

Mobile-Endgeräte-Förderverordnung

Auf Grund der Corona-Pandemie kann Präsenzunterricht für die Mehrzahl der Schüler auf absehbare Zeit nur eingeschränkt stattfinden und muss durch digitale Angebote ergänzt werden. Um dies zu erreichen, haben sich Bund und Länder auf ein „Sofortausstattungsprogramm“ geeinigt.

In Umsetzung des „Sofortausstattungsprogramms“ fördert der Freistaat Sachsen über die Mobile-Endgeräte-Förderverordnung die Beschaffung von mobilen Endgeräten sowie die notwendige Ausstattung für die Erstellung von Online-Lern-Angeboten. Die mobilen Endgeräte sollen für die Dauer des eingeschränkten Präsenzunterrichtes an bedürftige Schüler ausgeliehen werden.

Quelle: https://www.schule.sachsen.de/23789.htm

VwV RegioDigiS

Der Freistaat Sachsen fördert über die VwV RegioDigiS regionale und landesweite Projekte zur Digitalisierung des Schulwesens ...
Mit der VwV RegioDigiS werden Projekte in den Blick genommen, die sinnvollerweise nicht von einer einzelnen Schule oder von einem einzelnen Schulträger durchgeführt werden.

Quelle: https://www.schule.sachsen.de/23789.htm